Adaptogene sind natürliche pflanzliche Helfer gegen Stress und Befindlichkeitsstörungen

Adaptogene – Diese 5 Stresskiller Solltest Du Kennen

Adaptogene haben nichts mit Genetik oder der Erbinformation zu tun, obwohl es sich zunächst so anhört. Tatsächlich verbergen sich dahinter natürliche Wirkstoffe aus Pflanzen und Pilzen. Ihnen werden spezifische Heilwirkungen auf den Körper zugeschrieben.

So wirken Adaptogene

In erster Linie helfen sie mit ihren harmonisierenden Eigenschaften das Gleichgewicht im System (Homöostase) wiederherzustellen. Sie sind nämlich in der Lage sich an die speziellen Bedürfnisse unseres Körpers anpassen. Daher stammt auch der Name Adaptogene (deutsch: „Anpasser“). Außerdem können sie sehr effektiv oxidativen Stress reduzieren. Darüber hinaus regulieren sie aber auch die Produktion des Stresshormons Cortisol. Dadurch entlasten sie die Nebennieren und können dem berüchtigten Adrenal Fatigue entgegenwirken. Auf diese Weise lässt sich das hormonelle Gleichgewicht wiederherstellen. Das gesamte endokrine System wird entlastet. Das wirkt sich vor allem positiv auf die Estrogen-, Progesteron- und Testosteronproduktion aus. Die gesundheitsstärkenden Effekte sind dementsprechend vielfältig:

  • leichtere Gewichtsabnahme
  • Stärkung des Immunsystems
  • Erhöhung der Stressresistenz
  • Steigerung der Gedächtnisleistung
  • Verbesserung der körperlichen Konstitution

Übrigens sind Adaptogene keine Erfindung der Neuzeit. Die indische Heilkunst Ayurveda setzt bereits seit tausenden von Jahren auf die traditionellen Kräuter. Genauso wie auch die TCM (traditionelle chinesische Medizin). Nachfolgend stelle ich dir einige der wichtigsten Vertreter vor:

Panax Ginseng

Ginseng erfreut sich vor allem in der TCM sehr großer Beliebtheit. Dort hat sich die Wurzel als Tonikum bewährt. Sie regt den Stoffwechsel an, stärkt die Abwehrkräfte und macht den Körper resistenter gegen Stress. Für die Wirkung verantwortlich zeigen sich die vor allem die Ginsenoside. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen bescheinigen der Ginsengwurzel außerdem antientzündliche und blutzuckersenkende Eigenschaften.

Ashwagandha

Der aus dem Sanskrit stammende Name bedeutet so viel wie „Geruch des Pferdes“. Hierzulande ist die Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse vor allem unter den Namen „Schlafbeere“, „Winterkirsche“ oder „Indischer Ginseng“ bekannt. Im Ayurveda werden die Wurzeln und Blätter verwendet. Ashwagandha entfaltet vielfältige geundheitsstärkende Effekte. So soll sie beispielsweise schlaffördernd, stressreduzierend, stimmungsaufhellend, entzündungshemmend und angstlösend wirken.

Reishi

Reishi gehört zu den Vitalpilzen. In der TCM wird er auch als „Pilz der Unsterblichkeit“ bezeichnet. Hierzulande ist er bekannt unter dem Namen „Glänzender Lackporling“. Er zeichnet sich vor allem durch einen hohen Gehalt an Eisen, Kalium, Vitamin D, Vitamin B2, Proteinen (ca. 15%) und Ballaststoffen (ca. 65%) aus. Daneben enthält er noch unzählige weitere bioaktive Substanzen wie Sterole, Nukleotide und Triterpene. Dementsprechend vielfältig sind seine positiven Effekte. Der Pilz stärkt u.a. das Herz, die Leber und das Immunsystem. Außerdem wirkt er entzündungshemmend, antioxidativ und vitalisierend.

Schisandra

Beim „Chinesischen Spaltköpfchen“ handelt es sich um eine mehrjährige Kletterpflanze, deren kleine rote Früchte als absolutes Superfood gelten. So werden ihr vor allem antioxidative Wirkungen zugeschrieben. Mit anderen Worten: sie schützt als Radikalfänger unsere Zellen vor oxidativem Stress. Das lässt sich vor allem auf das Schisandrin B zurückführen. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist in der Lage den mitochondrialen Glutathion-Speicher wieder aufzufüllen. Dabei handelt es sich um das wichtigste körpereigene Antioxidanz. Darüber hinaus scheint die Beere auch die Gedächtnisleistung zu verbessern.

Maca

Die Macawurzel stammt aus Südamerika und wird auch als „Peruanischer Ginseng“ bezeichnet. Das Pulver lässt sich direkt aus der Wurzel gewinnen, wo es anschließend getrocknet und vermahlen wird. Maca schmeckt malzig-süß und wird dementsprechend sehr gern als Kaffee-Alternative genutzt. Daneben überzeugt es durch seine wertvollen Inhaltsstoffe. Besonders reichlich vertreten sind verdauungsfördernde Ballaststoffe, deren Gehalt bei ca. 20% liegt sowie 10% hochwertiges Pflanzenprotein. Darüber hinaus sind die Mineralien Calcium, Eisen, Magnesium, Kalium, Selen und Zink sowie Vitamine der B-Familie und C enthalten.
Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe wirkt die Macawurzel entzündungshemmend und blutdrucksendend. Außerdem werden ihr herzschützende und aphrodisierende Effekte nachgesagt. Zusätzlich soll sie auch die physische Kondition sowie die Gedächtnisleistung verbessern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Adaptogenen handelt es sich um natürliche Wirkstoffe aus Pflanzen und Pilzen, die viele gesundheitsstärkende Effekte entfalten.
  • Sie wirken harmonisierend, bringen den Körper zurück in die Balance, reduzieren Stress und stärken das Immunsystem.
  • Zu den wichtigsten Vertretern gehören beispielsweise Ginseng, Ashwagandha, Reishi, Schisandra und Maca.
  • Obwohl Adaptogene viele Vorteile mit sich bringen, sollten wir sie nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, ausreichende Bewegung oder regelmäßige Regenerationsphasen ansehen.

Buchtipp:

Top ernährt nix entbehrt

Noch mehr Informationen zu regionalen und überregionalen Superfoods findest du in meinem Buch „Top ernährt nix entbehrt“. Dort erwarten dich knapp 700 Seiten geballtes Ernährungswissen mit ca. 180 veganen, glutenfreien Rezepten.
Außerdem erfährst du, wie du die pflanzenbasierte Vitalkost perfekt in den Alltag integrierst. Profitiere von der Power echter LEBENSmittel und finde heraus, wie du deine Ernährung stressfrei 
optimierst – ohne das Gefühl des Verzichts.

LinkedIn
Instagram
YouTube
Pinterest
TikTok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Über mich

Hallo, ich bin Fanny. Als Vital-Mentorin gebe ich dir tägliche Impulse für eine starke Gesundheit und optimales Wohlbefinden.

Lass uns gern vernetzen 😃
LinkedIn
YouTube
Instagram
Pinterest
TikTok

Jetzt eBook sichern!

Ganzheitliche Impulse für deine starke Gesundheit - bequem in dein Postfach.

Werde Maximal Vital.

Menü