Außerirdische, das Aussterben der Dinosaurier oder Unfälle, die keine waren - gegen Verschwörungstheorien, Annahmen und Glaubenssätze hilft nur eine große Portion Achtsamkeit und der gesunde Menschenverstand

Was Verschwörungstheorien Mit Mindset Zu Tun Haben

„Warum beschäftigst du dich als Gesundheitsexpertin mit Verschwörungstheorien?“
Eine Frage, die mir immer wieder gern gestellt wird. Meine Mitmenschen sind darüber sehr erstaunt. Tatsächlich setze ich mich bereits sehr lange damit auseinander.
Hinterfrage doch einmal die alteingesessenen Glaubenssätze, festgefahrenen Konditionierungen und scheinbaren Tatsachen kritisch! Beleuchte knallharte Fakten zur Abwechslung aus einem anderen Blickwinkel. Du wirst feststellen, dass du damit deine Achtsamkeit steigerst und deine Intuition schulst. Dir eröffnen sich völlig neue Horizonte. Du gewinnst interessante Erkenntnisse, die dein Leben sogar nachhaltig verändern können.
Die Offenheit gegenüber alternativen Sichtweisen ist gerade für die Persönlichkeitsentwicklung extrem wichtig. Stichwort: negative Glaubenssätze versus lösungsorientiertes Mindset.

Der trügerische Schein

Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer. Zwangsläufig muss es sie geben. Denn zu jedem Ereignis postulieren verschiedene mediale Organe ihre allgemein gültigen Thesen, die als „Wahrheit“ verbreitet werden. Alle anderen aufgestellten Behauptungen und Antithesen gelten nicht selten als „Verschwörungstheorien“. Alternative Aussagen können hingegen genauso richtig sein. Neutral betrachtet wissen wir oftmals nicht, wer richtig liegt. Warum? Weil wir die meisten Geschehnisse nicht selbst miterlebt haben.
Eine Aussage erhält erst das Attribut „Wahrheit“ oder „Lüge“, sobald eine Wertung vorgenommen wird. Wir können dabei frei entscheiden, welche der Wahrheiten wir für uns annehmen möchten. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um die massentaugliche Hypothese handeln. Aber bin ich deshalb gleich ein Verschwörungstheoretiker oder Lügner? Nur weil ich gewisse Sachverhalte kritisch und achtsam hinterfrage?

Hat die Mehrheit immer Recht?

Früher glaubte die Menschheit die Erde sei eine Scheibe und hielt die Inquisition für angebracht. Hatten sie tatsächlich Recht? Sie folgten (blind) gängigen Hypothesen oder einer Propaganda, die als Wahrheit deklariert wurde. Für nahezu jedes Ereignis gibt es mindestens 3-4 Theorien, die sich nicht in Einklang bringen lassen. Was davon entspricht den Tatsachen?
Banales Beispiel: Obst und Gemüse sind gesund. Eine Aussage, die für die Allgemeinheit und auch für mich eine Wahrheit ist. Schließlich fühle ich mich mit einer pflanzenbasierten Vitalkost am fittesten. Erzähl das aber mal jemanden mit Fructoseintoleranz. Diejenigen würden diese und ähnliche Aussagen eher als „Verschwörungstheorien“ ansehen, weil sie nach dem Verzehr extreme Magen-Darm-Probleme bekommen.
Du verstehst, worauf ich hinaus will? Ein nicht unerheblicher Teil unserer „Wahrheiten“ beruht auf Annahmen, Erfahrungen und Glaubenssätzen.

Vorsicht, Verschwörung!

Nachfolgend habe ich dir einige prominente Beispiele gängiger Verschwörungstheorien resp. alternativer Wahrheiten aufgelistet. Einige erscheinen absurd, manche sogar makaber und andere einfach nur lächerlich. Oder könnte doch irgendwo ein kleiner Funke Wahrheit drinstecken? Wer weiß, entscheide selbst! Mir liegt es fern hier ein offizielles Statement zu den einzelnen Aussagen abzugeben. Die jeweils für mich plausible (aber subjektive) Wahrheit kann ja genauso falsch sein. Das einzige, was wir ganz sicher wissen, ist, dass wir letzten Endes keine Ahnung haben, was wirklich passierte. Mit anderen Worten: bleibe kritisch und achtsam. Bilde dir deine eigene Meinung.

Geschichte

  • Nicht die Pharaonen ließen die ägyptischen Pyramiden erbauen, sondern Außerirdische.
  • Die Dinosaurier sind nicht durch einen Asteroideneinschlag ausgestorben, sondern entwickelten sich zu intelligenten Reptiloiden weiter.
  • Die Amerikaner sind nie auf dem Mond gelandet. Vielmehr wurde das Ganze in einem Filmstudio gedreht.
  • 300 Jahre des Mittelalters wurden dazu erfunden und Karl der Große hat niemals gelebt.
  • Die Identität von Jack The Ripper durfte nie geklärt werden, weil es sich um ein uneheliches Kind von Königin Viktoria handelte.
  • Papst Johannes Paul I. wollte korrupte Machenschaften des Vatikans aufdecken und musste deshalb sterben.
  • Die US-Regierung wusste über den bevorstehenden Angriff auf Pearl Harbor Bescheid. Allerdings unternahmen sie nichts, um am 2. Weltkrieg teilnehmen zu können.
  • Die Anschläge vom 11. September 2001 sind vom amerikanischen Geheimdienst entweder passiv oder aktiv ausgeführt wurden.
  • Die Menschen im Mittelalter hatten tatsächlich Recht – die Welt ist flach.

Politik

  • Lady Dianas Autounfall in Paris war in Wahrheit ein Auftragsmord, den die Königsfamilie persönlich angeordnet hat.
  • Nicht Lee Harvey Oswald erschoss Präsident Kennedy – vielmehr handelte es sich um ein groß angelegtes Komplott des Geheimdienstes, der Mafia oder Fidel Castros.
  • Adolf Hitler beging 1945 keinen Suizid, sondern wanderte nach Südamerika aus. Dort verbrachte er noch viele friedliche Jahre.
  • Martin Luther King starb nicht durch die Hand von James Earl Ray. In Wirklichkeit steckt das FBI dahinter, um die aufstrebende Bürgerrechtsbewegung zu unterdrücken.
  • Mithilfe von Chemtrails (Kondensstreifen am Himmel) wird die Menschheit schleichend vergiftet.
  • Wir leben hierzulande nicht in einem souveränen Staat, weil die Deutschland-GmbH eine Firma ist.

Unterhaltungsbranche

  • Der Rapper Tupac Shakur starb nicht 1996 bei einer Schießerei in Las Vegas, sondern lebt undercover in Kuba.
  • Paul McCartney von den Beatles verlor bereits in den 60er Jahren sein Leben bei einem Autounfall und wurde durch einen Doppelgänger ersetzt.
  • Wolfgang Amadeus Mozart starb nicht an einer Infektionskrankheit, sondern durch Gift.
  • Marilyn Monroe beging keinen Selbsmtord. Hinter ihrem tragischen Tod steckt der amerikanische Geheimdienst. Der Grund: ihre Affäre mit den Kennedy-Brüdern.
  • Michael Jackson hat seinen Tod nur vorgetäuscht, so dass er als seine „Schwester“ La Toya weiterleben kann. Beide sind ein und dieselbe Person.
  • Die Figuren aus den Walt-Disney-Filmen manipulieren unschuldige Kinder mit subtilen Sexbotschaften, um die Menschheit von den christlichen Tugenden loszulösen.

Paranormalität

  • In Roswell (New Mexico) stürzte 1947 ein UFO mit Außerirdischen an Bord ab.
  • In der Area 51, einem Sperrgebiet unweit von Las Vegas, erforscht die US-Regierung außerirdische Lebensformen.
  • Die Ruinen von Puma Punku in Bolivien dienten den Aliens als Wohnsitz.
  • Die Mayas arbeiteten mit Außerirdischen zusammen und erlangten auf diese Weise ihr enormes Wissen, so dass sie u.a. befähigt waren den berühmten Kalender zu erstellen.

Kritisches Hinterfragen erwünscht

Gerade die jüngsten Ereignisse haben eindrucksvoll bewiesen, wie schnell sich Verschwörungstheorien mithilfe (alternativer) Medien oder auf Social Media Plattformen verbreiten lassen. Das fatale daran: sie haben die Menschen in unterschiedliche Lager gespalten. Aufgrund dessen zerbrachen sogar Familien und jahrelange Freundschaften. Sorgen, Ärger, Trauer, Wut darüber – all das schwächt unsere Gesundheit und schadet unserem Mindset.
Dabei ist es wichtig, dass wir gerade in besonders turbulenten Zeiten in unserer Mitte bleiben und das Leben im Hier und Jetzt genießen.

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

Was ist unendlich? Wir wissen zwar, was das Wort bedeutet, aber wir können es nicht erfassen. Unser Verstand kennt lediglich einen Anfang und ein Ende (z.B. Geburt und Tod). Das Weltall ist jedoch unendlich groß. Dementsprechend hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwo intelligentes Leben existiert. Wir Menschen betrachten uns selbst gern als Krone der Schöpfung. Wie erheben uns über die Natur und nehmen uns das Recht heraus Tiere zu töten.
Wäre es nicht ein Schlag ins Gesicht, wenn wir plötzlich feststellen, dass unzählige Lebensformen existieren, die uns haushoch überlegen sind?
Kannst du ausschließen, dass wir von Außerirdischen besucht wurden? Oder, dass sie uns beobachten? Ich kann es nicht – genauso wenig, wie ich es beweisen kann. Deshalb werde ich mir auch nicht anmaßen Menschen, die von Kontakt mit Außerirdischen oder von Paranormalität berichten, als „Spinner“ zu degradieren.

Wahrheiten über uns selbst

Hierbei handelt es sich um Glaubenssätze. Die können sowohl positiv als auch negativ sein.
„Das schaffe ich nie im Leben.“
„Ich habe keine Disziplin.“
„Meine Gene sind daran schuld, dass ich so unsportlich bin.“

Das sind typische negative Glaubenssätze, die wir oft als Wahrheiten annehmen. Daran Schuld sind die Evolution und unser Gehirn. Wir fokussieren uns eher auf eventuelle Gefahren und Probleme statt auf die positiven Dinge. Wir haben mit dem retikulären Aktivierungssystem eine Art Filter installiert. Der verhindert, dass unser Verstand von den ganzen Informationen und Reizen überfordert wird. Deshalb nehmen wir nur das wahr, was unseren bisherigen Erfahrungen entspricht, was wichtig erscheint oder was wir erwarten.

Persönlichkeitsentwicklung durch kritisches Hinterfragen

Genau das ist der entscheidende Punkt. Wenn du achtsam genug bist, wirst du dich viel reflektieren. Du wirst bisherige Annahmen und Wahrheiten kritisch hinterfragen. Dabei wägst du ab, ob deine Ansichten noch zeitgemäß oder „veraltet“ sind. Vielleicht hast du dich früher für disziplinlos gehalten. Aber bist du es wirklich? Du hast bestimmt schon einige Erfolge gefeiert, die du ohne Disziplin nicht erreicht hättest.
Verschwörungstheorien entstehen nur deshalb, weil allgemeine „Wahrheiten“ hinterfragt werden. Auch, wenn das meiste für uns bizarr erscheint – das Betrachten alternativer Standpunkte ist durchaus sinnvoll. Gegenüber sich selbst die Vogelperspektive einzunehmen, kann uns neue Wege eröffnen. Analysiere ein Problem aus einem alternativen Blickwinkel. Stell die Welt einfach auf den Kopf. Das zeichnet ein lösungsorientiertes Mindset aus. Dir kommen plötzlich Ideen, die dir vorher so nicht eingefallen wären.

Das Wichtigste in Kürze

  • Verschwörungstheorien und alternative Wahrheiten gab es schon immer und wird es immer geben. Sie hinterfragen die allgemein gültigen Behauptungen.
  • Häufig besteht unser „Wissen“ aus Annahmen und Glaubenssätzen. Wir vermuten oder halten Dinge für wahrscheinlich. Doch am Ende des Tages können wir uns nicht immer sicher sein, ob wir richtig liegen.
  • Dennoch müssen gerade Verschwörungstheorien kritisch betrachtet werden – gerade im Zeitalter des Internets.
  • Viele persönliche Wahrheiten über uns selbst beruhen auf positiven oder negativen Erfahrungen bzw. Konditionierungen des Mindsets. Sie sind subjektiv. Dazu gehören vor allem negative Glaubenssätze à la: „Ich schaffe das sowieso nicht, weil ich zu schwach bin.“
  • Achtsamkeit und kritisches Hinterfragen sind der Schlüssel zur Persönlichkeitsentwicklung. Je aufmerksamer wir gegenüber uns selbst sind, umso besser für das Mindset.
  • Wenn wir offen bleiben und unseren gesunden Menschenverstand gebrauchen, profitieren wir in allen Bereichen – sei es beruflich, privat, sozial, finanziell oder gesundheitlich.
LinkedIn
Instagram
YouTube
Pinterest
TikTok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Über mich

Hallo, ich bin Fanny. Als Vital-Mentorin gebe ich dir tägliche Impulse für eine starke Gesundheit und optimales Wohlbefinden.

Lass uns gern vernetzen 😃
LinkedIn
YouTube
Instagram
Pinterest
TikTok

Jetzt eBook sichern!

Ganzheitliche Impulse für deine starke Gesundheit - bequem in dein Postfach.

Werde Maximal Vital.

Menü