Präventiv-Apothekerin Fanny Patzschke zeigt einfache Yoga Übungen für Anfänger - wie Kobra, Stuhl, Dreieck, Berghaltung, herabschauender Hund, Stütz.

Yoga Für Anfänger: 10 Einfache Übungen & Tipps

Woran denkst du bei dem Begriff “Yoga”? Vielleicht an Menschen, die den Lotus im einarmigen Handstand praktizieren? Oder an diejenigen, die ihre Füße an den Kopf legen können und dabei noch entspannt aussehen?
 Akrobatische Verrenkungen oder komplizierte Posen – das assoziieren vermutlich die meisten mit Begriff “Yoga”. Doch es geht auch anders. Entdecke 10 einfache Übungen, die Yoga für Anfänger zugänglich machen. Selbst mit wenig Erfahrung kannst du diese Yoga-Übungen zu Hause ausführen.

Warum du mit Yoga anfangen solltest

Yoga bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Körper und Geist. Es eignet sich insbesondere für Anfänger, die nach einem sanften Einstieg in die Welt der Fitness und Achtsamkeit suchen. Durch Yoga verbesserst du nicht nur deine Flexibilität und Kraft, sondern baust auch Stress ab. Selbst im Hamsterrad wirst du innere Ruhe finden. Egal, ob du Yoga zu Hause üben oder ein Studio besuchen möchtest – eine regelmäßige Yogapraxis wird dein Leben bereichern.

Yoga Für Anfänger: Tipps zum Start in eine neue Welt

Es gibt viele verschiedene Yoga-Stile, die sich auch für Anfänger eignen. Hatha Yoga nach Shivananda ist eine der besten Optionen, da es sich auf grundlegende Posen und langsame Bewegungen konzentriert. Vinyasa Yoga ist dynamischer und fließender. Yin Yoga hingegen verfolgt einen ruhigen, meditativen Ansatz. Bevor du mit Yoga beginnst, solltest du einige grundlegende Tipps beachten. So profitierst du optimal von den zahlreichen Vorteilen des Yoga:

Yoga-Ausrüstung für Anfänger

Yoga kannst du überall praktizieren. Du brauchst lediglich einen ebenen Untergrund, etwas Platz und eine rutschfeste Matte. Schon kannst du starten. Optional helfen Blöcke oder Gurte, um die Posen zu unterstützen. Trage bequeme Kleidung mit optimaler Passform, damit du dich uneingeschränkt bewegen und dehnen kannst.

Yoga und die Bedeutung der Atmung

Achte während der gesamten Praxis auf deine Atmung . Eine gleichmäßige Atmung hilft dir, dich zu entspannen und die Posen zu vertiefen. Die Atemkontrolle (Pranayama) ist ein wichtiger Bestandteil des Yoga. Übe sie regelmäßig.

Yoga und Achtsamkeit sind untrennbar

Sei dir deiner Grenzen bewusst und höre auf deinen Körper. Achte auf die Signale. Fortschritte im Yoga brauchen Zeit. Integriere Yoga daher als feste Routine in deinen Alltag und sei geduldig mit dir selbst.

Yoga-Übungen für Anfänger zu Hause

Obwohl die nachfolgenden Yoga-Übungen für Anfänger allesamt sehr gut geeignet sind, ist eine vorherige Probestunde in einem Yogastudio deines Vertrauens empfehlenswert. Yoga-Anfängerkurse werden teilweise von der Krankenkasse gefördert. Hast du erste Erfahrungen gesammelt, kannst du Yoga flexibel zu Hause praktizieren. Folgende Posen (Asanas) sind ideal für den Einstieg:

Yoga zu Hause üben: So startest du für deine Praxis

Zu Hause mit Yoga durchzustarten ist einfacher, als du denkst. Beginne z.B. mit 6-10 Runden Sonnengruß am Morgen, um energiegeladen in den Tag zu starten. Bereits 10-15 Minuten täglich reichen für den Anfang völlig aus. Sobald du erste Erfolge im Yoga verbuchst, wirst du schnell Lust auf mehr bekommen.

Yogaraum zu Hause einrichten: Einfache Tipps zum Wohlfühlen

Möchtest du Yoga regelmäßig in vertrauter Umgebung üben, dann statte dein Zuhause mit einem kleinen Yogaraum aus. Alternativ kannst du auch eine Yogaecke gestalten. Wähle einen ruhigen Ort – weg von lärmenden Einflüssen. Dazu brauchst du nicht viel Platz. Bereits 2 mal 3 Meter reichen aus. Der Boden sollte eben sein. Hier kannst du ungestört die Matte ausrollen und dich auf deine Yogapraxis fokussieren. Halte die Deko dezent und natürlich. Nutze z.B. Elemente wie Klangschalen, kleine Figuren, Duftkerzen oder Räucherstäbchen. Wändbehänge und Teppiche gestalten deinen Raum wohnlicher. Warmes Licht oder leise Mantra-Musik tragen zusätzlich zur Entspannung bei. Grünpflanzen sorgen für ein angenehmes Raumklima und vermitteln Natürlichkeit.

Zu Hause Yoga üben: Nutze Online-Ressourcen

Viele Online-Quellen helfen dir dabei, Yoga zu Hause zu üben. YouTube-Videos, Apps und Online-Kurse bieten Anleitungen und Inspiration für deine Praxis. Achte darauf, dass du qualitativ hochwertige Inhalte wählst, die für Anfänger geeignet sind.

Motivationtipps für Yoga-Anfänger

Motivation ist der Schlüssel zu einer regelmäßigen Yoga-Routine. Hier einige Tipps, wie du es schaffst die aufrechtzuerhalten.

  • Spaß haben: Yoga soll Spaß machen. Setze dir realistische Ziele und überfordere dich nicht.
  • Erfolge notieren: Ein Tagebuch hilft dir deine Erfolge zu beobachten.
  • Belohnung: Feiere deine Fortschritte und belohne dich dafür.
  • Dein Warum: Vergegenwärtige deine Beweggründe, warum du mit Yoga angefangen hast.
  • Feste Zeiten: Plane Yoga fest in deinen Alltag ein – am besten zur gleichen Tageszeit.
  • Kurze Einheiten: Suche dir nur 3-5 Yoga-Posen aus, die du jetzt ausführen wirst. Bereits 5-10 Minuten täglich bringen dich voran.
  • Das Gefühl danach: Erinnere an die Freude und den Stolz, die du nach einer Einheit verspürst.

Fazit: Yoga für Anfänger – Segen für Körper und Psyche

Yoga ist eine wunderbare Praxis zur Verbesserung deiner körperlichen und mentalen Gesundheit. Starte mit einfachen Yoga-Übungen für Anfänger und baue langsam auf. Egal, ob du Yoga zu Hause üben oder in einem Studio beginnen möchtest – sei stets achtsam und akzeptiere auch deine Grenzen. Höre auf deinen Körper, denn er ist dein wichtigster Lehrmeister.
Beherzige diese Tipps und etabliere eine regelmäßige Praxis. So wirst du von den immensen Vorteile des Yoga profitieren. Namaste!

Autorin: Fanny Patzschke

Apothekerin, staatlich geprüfte Ernährungsberaterin, lizenzierte Fitnesstrainerin, zertifizierte Yogalehrerin, Vegan Raw Chef

Träume nicht länger vom Wunschkörper, sondern mach ihn wahr. Blicke täglich voller Stolz in den Spiegel. Deine Fitness-Journey beginnt hier:

Lass uns in Verbindung bleiben

YouTube
Instagram
TikTok
LinkedIn
Pinterest

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü