Dattelcreme ist das perfekte Süßungsmittel für alle die weniger Zucker essen wollen

Gesundes Süßungsmittel: Dattelcreme

Seit 2015 habe ich Kristallzucker aus meinem Speiseplan verbannt. Für mich als ehemaliger Schokoladen-Junkie war das anfangs eine extreme Herausforderung. Zwangsläufig drängten sich deshalb einige Fragen auf. Auf welche Alternativen kann ich zurückgreifen bzw. was gilt als gesundes Süßungsmittel? Die angeblich geeigneten Ersatzprodukte wie Agavendicksaft, Rohrohrzucker, Vollrohrzucker, Stevia, Erythrit, Xylit oder Kokosblütenzucker zählen in meinen Augen nicht dazu. Damals entdeckte ich die Datteln für mich. Daraus habe ich mir nach folgender Rezeptur eine Art Creme bzw. Paste gemixt.

Zutaten für 1 Glas

  • 100 g Medjoul-Datteln
  • ca. 80-100 ml Wasser

Zubereitung

  • Datteln entsteinen und ggf. in Wasser 20-30 Minuten einweichen
  • alles im Hochleistungsmixer bzw. mit Zauberstab glatt pürieren
  • Creme in Einweckglas füllen und im Kühlschrank lagern

Und fertig ist die Dattelcreme – ein super gesundes Süßungsmittel. Im Kühlschrank hält sie sich ungefähr 3-4 Tage – je nach Flüssigkeitsgehalt. Die Wassermenge bestimmt außerdem die Konsistenz. Je nachdem, ob du eine feste Paste oder streichfähige Creme möchtest, kannst du sie anpassen. Ich habe sie damals immer in großen Mengen hergestellt. Das fertige Endprodukt lässt sich prima in Gefrierbeutel abfüllen, flach drücken und einfrosten.
Das Ganze kannst du dann portionsweise im Kühlschrank auftauen. Die Dattelcreme integriere ich auch heute noch sehr gern in meine Rezepte. Für gesunde Brotaufstriche, Bliss Balls, Energieriegel, Konfitüren sowie Vitalkosttorten ist sie perfekt.

Dattelpaste selber machen als gesundes Süßungsmittel

Die besten Zuckeralternativen

Mein gesundes Süßungsmittel Nummer ist sind mittlerweile regionale Obstsorten wie beispielsweise Äpfel, Birnen oder Beeren aus unserem Garten. Auf Platz zwei folgen reife tropische Früchte wie Bananen, Mangos oder Kakis. Direkt dahinter landet allerdings nach wie vor die Dattelcreme. Dadurch, dass sie nicht erhitzt oder pasteurisiert wird, bleiben auch die gesunden Inhaltsstoffe der Frucht erhalten.

Superfood Datteln

Datteln sind reich an Mineralien (z.B. Magnesium, Kalium und Calcium) und Vitaminen. Deshalb werden sie auch „Brot der Wüste“ genannt. Übrigens: wusstest du, dass Datteln mehr Ballaststoffe enthalten als Vollkornbrot? Spannend, oder? Allerdings sollten wir sie aufgrund der enthaltenen Fructose und Glucose auch nicht in zu großen Mengen verzehren.
Im folgenden YouTube-Video kannst du dir die Zubereitung noch einmal anschauen:

Buchtipp:

Top ernährt nix entbehrt

Du möchtest stressfrei deine Ernährung optimieren bzw. in den Genuss gesunder und vollwertiger Gerichte kommen? Dich interessiert, wie du die pflanzenbasierte Vitalkost perfekt in den Alltag integrierst, so dass du von der Power echter LEBENSmittel profitierst?
 Dann wirf gern mal einen Blick in mein Buch „Top ernährt nix entbehrt“. Das gibt’s entweder als eBook oder Printversion in zwei Bänden. Dich erwarten knapp 700 Seiten geballtes Ernährungswissen mit ca. 180 veganen, glutenfreien Rezepten.

LinkedIn
Instagram
YouTube
Pinterest
TikTok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Über mich

Hallo, ich bin Fanny. Als Vital-Mentorin gebe ich dir tägliche Impulse für eine starke Gesundheit und optimales Wohlbefinden.

Lass uns gern vernetzen 😃
LinkedIn
YouTube
Instagram
Pinterest
TikTok

Jetzt eBook sichern!

Ganzheitliche Impulse für deine starke Gesundheit - bequem in dein Postfach.

Werde Maximal Vital.

Menü