Veganer Joghurt lässt sich nach diesem Rezept von Gesundheitsexpertin Fanny Patzschke ganz einfach selber machen

Veganer Joghurt – Einfaches Rezept Zum Selber Machen

Veganer Joghurt auf Cashewbasis gehört seit vielen Jahren zu meinen wichtigsten Basisrezepten. Dabei bereite ich ihn nicht nur regelmäßig für mich zu. Auch meine Mutti liebt den cremig-vollmundigen Cashewjoghurt über alles. Das geniale an dem Rezept: es ist einfach, absolut gelingsicher, super lecker und variabel. Je nachdem, wieviel Flüssigkeit du verwendest, kannst du nach dieser Methode auch vegane Alternativen für Quark oder Frischkäse herstellen.

Zutaten für ca. 300-400 ml

  • 150 g Cashews
  • ca. 150 – 250 ml Kokoswasser (oder Flüssigkeit deiner Wahl; Wasser funktioniert auch)
  • 1 Kapsel Probiotikum
  • optional: Süßungsmittel, Gewürze (z.B. gemahlene Vanille, Zimt, Ingwer), Zitronen- oder Orangenabrieb

Zubereitung

  • Cashews ggf. anrösten oder über mehrere Stunden einweichen, abspülen und Wasser entfernen
  • im Hochleistungsmixer mit Kokoswasser mindestens 1-2 Minuten auf höchster Stufe cremig mixen, so dass leichte Wärme entsteht
  • Probiotikum zufügen und alles erneut kurz mixen
  • Masse in Glas oder Schüssel geben (maximal ¾ befüllen) und 12-16 Stunden an einem warmen Ort fermentieren lassen (bzw. bis zum gewünschten Säuregrad)

Wie du siehst: eine vegane Alternative für Joghurt, Frischkäse oder Quark ist extrem einfach herzustellen. Dicht verschlossen im Kühlschrank gelagert hält sich unser veganer Joghurt ungefähr 1-2 Wochen.

Veganer Joghurt – einige Tipps zur Herstellung

Ein paar Punkte solltest du bei der Herstellung beachten, damit du ein optimales Ergebnis erzielst.

Nicht luftdicht verschließen

Die fertig gemixte Grundmasse solltest du maximal bis ¾ in die Behältnisse füllen, da das Volumen aufgrund der Fermentation zunimmt. Ich verwende sehr gern meine Sprossengläser mit luftdurchlässigen Deckeln. Die Gefäße dürfen nicht komplett verschlossen sein. Während des Gärungsprozesses wird CO2 freigesetzt, das entweichen muss. Alternativ kannst du auch eine Schüssel verwenden, die du mit perforierter Küchenfolie abdeckst.

Fermentation benötigt Wärme

Der Mixer läuft während der Herstellung der homogenen Emulsion ein wenig warm. Keine Sorge! Dadurch kann die Fermentation schneller starten. Genau das ist also an der Stelle erwünscht.

Vor Verzehr kräftig umrühren

Nach Abschluss der Fermentation solltest du die fertige Creme noch einmal gut durchrühren. Dabei kann das restliche eingeschlossene CO2 komplett entweichen. 
Die Konsistenz – ob dicker oder dünnflüssiger – variiert je nach Flüssigkeitsgehalt. Hier kannst du entscheiden: möchtest du lieber einen fließfähigeren Joghurt oder eine Art Frischkäse bzw. Quark erhalten?

Warum auf Cashewbasis?

Cashews eignen sich generell am besten, da sie aufgrund des geringen Ballaststoffgehaltes eine vollständige Emulsion mit der Flüssigkeit eingehen. Du kannst allerdings auch jegliche andere Art von Nüssen oder Kernen verwenden. Von Mandeln über Macadamias bis hin zu Haselnüssen – völlig egal. Es klappt mit allen.

Starterkulturen

Das Probiotikum in Form von Kapseln, findest du mittlerweile in jedem gut sortierten Biomarkt oder in der Apotheke. Ich verwende nicht die Hülle, sondern lediglich den Inhalt. Dadurch gehe ich kein unnötiges Risiko ein, dass sich die Kapsel ggf. nicht komplett auflöst. Außerdem kann ich gewährleisten, dass die Fermentation regelmäßig erfolgt. So erhalte ich immer eine homogene Verteilung und ein optimales Resultat. Mein Ferment besteht aus z.B. Acidophilus- und Bifidostämmen. Alternativ kannst du aber auch Joghurtfermente in Beuteln erwerben.

Veganer Joghurt ist vielseitig verwendbar

Das Kokosaroma verleiht der Zubereitung eine lieblich-exotische Note ohne zu dominieren. Dadurch schmeckt der Cashewjoghurt bereits pur absolut fantastisch. Kein Vergleich mit den veganen Joghurtsorten, die es zu kaufen gibt. Davon konnte uns nämlich bisher kein einziger geschmacklich überzeugen. Ansonsten integriere ich den Joghurt sehr gern in Rohkosttorten, Nicecreams, Dressings, Müslis oder Smoothiebowls.

Impfmethode

Du kannst übrigens einen Anteil des fertigen Produktes abnehmen, um diesen als Starterkultur für eine neue Charge zu verwenden. Mit dieser Impfmethode klappt die vegane Joghurtherstellung genauso. Hier solltest du das Ganze allerdings maximal 5-6 Stunden fermentieren lassen. Nach 3-4 Anwendungen brauchst du dann aber ein neues Probiotikum.

Im folgenden YouTube-Video kannst du dir die Zubereitung noch einmal anschauen.

Buchtipp:

Top ernährt nix entbehrt

Du suchst weitere gesunde vegane Rezepte ohne künstlichen Zucker und glutenfrei?
Du möchtest wertvolle Tipps für eine pflanzlich-vollwertige Ernährung?
Dann wirf gern mal einen Blick in mein Buch „Top ernährt nix entbehrt“.

Autorin: Fanny Patzschke

Apothekerin, staatlich geprüfte Ernährungsberaterin, lizenzierte Fitnesstrainerin, zertifizierte Yogalehrerin, Vegan Raw Chef

Lass uns in Verbindung bleiben

YouTube
Instagram
TikTok
LinkedIn
Pinterest

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü