Veganer Joghurt lässt sich nach diesem Rezept von Präventiv-Apothekerin Fanny Patzschke ganz einfach selber machen.

Veganer Joghurt Ohne Soja: Einfach Selbstgemacht

Veganer Joghurt erfreut sich immer größerer Beliebtheit – aus gutem Grund. Diese pflanzliche Alternative zu herkömmlichem Joghurt ist gesund, schmackhaft und vielseitig. Mit diesem Rezept lässt sich ganz einfach ein vollmundig-cremiger, veganer Joghurt fermentieren. Es gehört seit vielen Jahren zu einen wichtigsten Basics. Auch meine Mutti liebt den Cashew-Joghurt über alles und hat seitdem nie wieder Joghurt auf Kuhmilch-Basis gekauft. Doch dieser vegane Joghurt mit Cashews kann noch mehr als nur den Gaumen verwöhnen.

Gesundheitliche Vorteile von veganem Joghurt

Mein veganer Joghurt hat nicht nur gegenüber traditionellem Joghurt viele Vorteile. Er übertrifft auch veganen Joghurt aus Lidl, Kaufland, Rewe und Co. um Längen. Diese Eigenschaften machen ihm zum Genuss für Gaumen und Gesundheit:

Superfood Cashewkerne: Powerpakete für deine Fitness

Cashews sind kleine Kraftpakete. Sie stammen aus Südamerika und sind botanisch gesehen keine Nüsse, sondern Kerne. Mit einem Proteingehalt von 20% und ihren milden, leicht süßlichen Geschmack bieten sie die optimale Grundlage für den veganen Joghurt. Cashews sind leicht verdaulich und sehr vitalstoffdicht. Besonders die Vitamine B1, B2, B6 und E sowie Mineralien wie Magnesium und Phosphor sind reichlich vertreten. Diese Nährstoffe stärken dein Immunsystem, fördern gesunde Haut und Haare und unterstützen die Gehirnfunktion. Die enthaltenen Antioxidantien reduzieren stille Entzündungen im Körper, indem sie freie Radikale bekämpfen.

Veganer Joghurt ohne Lactose

Cashew-Joghurt enthält keine Lactose. Dadurch eignet er sich perfekt für Menschen mit Lactoseintoleranz und für alle, die den Konsum von Milchprodukten einschränken wollen. Milchprodukte werden oft mit Hautunreinheiten wie Akne und Mitessern assoziiert. Sei also nicht überrascht, wenn durch diese vegane Joghurtalternative deine Haut plötzlich jünger und strahlender wird.

Veganer Joghurt ohne Zucker

Bei diesem selbstgemachtem Joghurt hast du die Kontrolle über den Zuckergehalt. Gekaufter Joghurt enthält oft viel Zucker, was ihn weniger gesund macht. Wenn du deinen Joghurt selber machst, entscheidet du über die Zugabe eines Süßungsmittels.

Veganer Joghurt ohne Soja

Viele Menschen greifen zu veganem Joghurt, weil sie auf Milchprodukte verzichten möchten oder müssen. Sojaprodukte sind zwar eine beliebte Wahl, aber nicht jeder verträgt sie gut. Cashewjoghurt bietet hier eine perfekte Alternative.

Veganer Joghurt ist vielseitig verwendbar

Veganer Joghurt auf Cashewbasis ist vielseitig einsetzbar. Pur genossen ist er bereits ein absolutes Träumchen. Doch er eignet sich auch hervorragend für Rohkosttorten, Nicecreams, Dressings, Müslis oder Smoothie-Bowls. Besonderer Geheimtipp: nach folgendem Rezept kannst du nicht nur Joghurt herstellen, sondern auch vegane Alternativen für Quark oder Frischkäse. Hierzu verwendest du einfach weniger  Flüssigkeit.

Veganer Joghurt: Zutaten für ca. 300-400 ml

  • 150 g Cashews
  • ca. 150 – 250 ml Kokoswasser (oder Flüssigkeit deiner Wahl; Wasser funktioniert auch)
  • 1 Kapsel Probiotikum
  • optional: Süßungsmittel, Gewürze (z.B. gemahlene Vanille, Zimt, Ingwer), Zitronen- oder Orangenabrieb

Veganen Joghurt selber machen: So einfach geht’s

  • Cashews ggf. anrösten oder über mehrere Stunden einweichen, dann abspülen und Wasser entfernen
  • Cashews im Hochleistungsmixer mit Kokoswasser mindestens 1-2 Minuten auf höchster Stufe cremig mixen, so dass leichte Wärme entsteht
  • Probiotikum zufügen und kurz weitermixen
  • Masse in Glas oder Schüssel geben (maximal ¾ befüllen) und 12-16 Stunden an einem warmen Ort fermentieren lassen

Veganer Joghurt: Wichtige Tipps zur Herstellung

Damit dein veganer Joghurt perfekt gelingt, gibt es hier wichtige Tipps:

Starterkulturen: Herzstück des Joghurts

Das Probiotikum, das du für die Fermentation benötigst, findest du in jedem gut sortierten Biomarkt oder in der Apotheke. Achte darauf, nur den Inhalt der Kapsel zu verwenden, um die Auflösung sicherzustellen. Alternativ kannst du auch Joghurtfermente in Beuteln verwenden. Diese Starterkulturen sorgen dafür, dass dein Joghurt regelmäßig und gleichmäßig fermentiert.

Nicht luftdicht verschließen

Während der Fermentation wird CO2 freigesetzt, das entweichen muss. Verwende daher Gläser mit luftdurchlässigen Deckeln oder decke Schüsseln mit perforierter Folie ab.

Fermentation benötigt Wärme

Die beim Mixen entstehende Wärme hilft der Fermentation auf die Sprünge. Ein warmer Ort beschleunigt den Prozess zusätzlich.

Vor Verzehr kräftig umrühren

Rühre den fertigen Joghurt vor dem Verzehr gut um, damit eingeschlossenes CO2 entweichen kann und der Joghurt eine gleichmäßige Konsistenz erhält.

Joghurt selber machen mit der Impfmethode

Nimm 3-4 EL des fertigen Produktes ab und nutze es als Starterkultur für eine neuen Ansatz. Mit dieser Impfmethode klappt die vegane Joghurtherstellung genauso. Hier solltest du das Ganze allerdings maximal 5-6 Stunden fermentieren lassen. Nach 3-4 Anwendungen brauchst du aber ein neues Probiotikum.

Fazit: Veganer Joghurt selber machen lohnt sich

Die Herstellung von veganem Joghurt ist nicht nur einfach und günstig, sondern auch gesund und vielseitig. Durch die Verwendung von Cashews schaffst du eine cremige und nährstoffreiche Alternative zu herkömmlichem Joghurt. Probier es aus und entdecke die vielen Möglichkeiten, die dir selbstgemachter veganer Joghurt bietet. Dein Körper und dein Gaumen werden es dir danken!

Lass deiner Kreativität freien Lauf und genieße die köstlichen und gesunden Alternativen, die dir dieser Joghurt bietet. Dabei ist dir dieses YouTube-Video gern behilflich:

Buchtipp:

Top ernährt nix entbehrt

Gesunde Power auf deinem Teller! „Top ernährt nix entbehrt“ bietet dir fundiertes Ernährungswissen auf 400 Seiten mit über 100 industrie-zuckerfreien, veganen, glutenfreien Rezepten. Hier wird genossen statt gehungert. Tauche ein in die Geheimnisse der pflanzenbasierten Vitalkost und erfahre, wie du im Alltag mühelos deine Ernährung optimierst.

Autorin: Fanny Patzschke

Apothekerin, staatlich geprüfte Ernährungsberaterin, lizenzierte Fitnesstrainerin, zertifizierte Yogalehrerin, Vegan Raw Chef

11 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü