Gesundheitsexpertin Fanny Patzschke zeigt die 5 besten Yoga Übungen die dein Gleichgewicht trainieren: Baum, Krähe, Tänzer, Zehenspitzenstellung, Adler

Gleichgewicht Trainieren: Top 5 Yoga Übungen Für Die Balance

Hast du zufällig einmal mitgezählt wie oft du schon gestolpert bist? Nein? Ich auch nicht. Warum? Weil wir uns dessen nicht bewusst sind, da in den meisten Fällen nichts passiert. Das verdanken wir unserem Körper. Der ist innerhalb von Millisekunden in der Lage uns abzufangen. Damit verhindern wir einen möglichen Sturz. Was für uns belanglos erscheint, ist allerdings gar nicht so selbstverständlich. Gerade mit zunehmendem Alter lässt die Koordination nach, die Sturzgefahr steigt. Du siehst also: es ist durchaus sinnvoll, dass wir unser Gleichgewicht trainieren.

Was ist Koordination?

Unter Koordination verstehen wir steuernde und regulierende Fähigkeiten. Die Muskulatur arbeitet sehr eng mit dem peripheren und zentralen Nervensystem sowie den Sinnesorganen zusammen. Dadurch sind wir in der Lage unsere Bewegungsabläufe zeitlich und räumlich aufeinander abzustimmen.
Insgesamt lassen sich sieben verschiedene koordinative Prozesse unterscheiden. Dazu gehören: die Steuerungsfähigkeit, die Kombinationsfähigkeit, die Reaktionsfähigkeit, die Orientierungsfähigkeit, die Anpassungsfähigkeit, die Rhythmisierungsfähigkeit und die Gleichgewichtsfähigkeit.

Warum ist eine gute Koordination wichtig?

Je besser deine Koordination, umso effektiver deine Bewegungsabläufe. Mit anderen Worten: du musst dich weniger anstrengen, dein Körper verbraucht weniger Sauerstoff und du hast mehr Energie zur Verfügung. Letzten Endes gebrauchst du an einem Tag deine koordinativen Fähigkeiten extrem häufig. Das beginnt bereits, wenn du deine Kaffeetasse zum Esstisch balancierst, wenn du Fahrrad fährst, die Schuhe zubindest, einen Wasserkasten trägst usw.
Damit unser Körper während der Bewegungen nicht aus dem Gleichgewicht gerät, arbeiten unser Innenohr und die Augen sehr eng mit dem Gehirn und der Skelettmuskulatur zusammen. Unsere Muskeln korrigieren permanent unsere Position und halten uns aufrecht. Das Geniale daran: All das läuft unbewusst ab. Wir müssen uns darauf nicht konzentrieren.

Warum das Gleichgewicht trainieren?

Selbst, wenn die Vorgänge automatisch ablaufen – es lohnt allemal, dass wir regelmäßig unser Gleichgewicht trainieren. Stell dir vor du stehst in einem Bus, der plötzlich unerwartet bremst. Dann ist es von großem Vorteil, wenn du einen perfekt funktionierenden Gleichgewichtssinn hast. So verhinderst du im Alltag Stürze und Verletzungen. Du vermeidest damit Fehlhaltungen und muskuläre Dysbalancen, die irgendwann zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen können. Schließlich wollen wir auch bis ins hohe Alter fit und flexibel bleiben, nicht wahr?
Doch auch im Kraftsport ist eine gute Koordination von Vorteil. So kannst du mehr Gewicht bewegen, die Technik verbessern und optimale Progression erzielen.

Wer sollte das Gleichgewicht trainieren?

Klare Antwort: jede/r von uns! Gerade mit zunehmendem Alter laufen kognitive Prozesse langsamer ab. Je eher du mit dem Training beginnst, umso besser. Warum? Weil du dadurch die sogenannte Muscle-Mind-Connection (Verbindung zwischen Gehirn und Muskulatur) schulst. So reduzierst du Gangunsicherheit, Stürze und Verletzungen.

Top 5 Yoga Übungen, die dein Gleichgewicht trainieren

Yoga Übungen wirken immer auf verschiedenen Ebenen. Nicht nur dein Körper profitiert von den positiven Effekten. Sie beeinflussen uns auch auf energetischer und geistiger Ebene.

Fazit

Je häufiger du diese Yoga Übungen praktizierst, umso effektiver wirst du dein Gleichgewicht trainieren. Dabei musst du auch gar nicht viel Zeit einplanen. Täglich 5-10 Minuten reichen völlig aus. Investiere jetzt in deine Fitness, profitiere von den positiven Wirkungen im Alter.

Buchtipp:

„Stresssistent“

Du möchtest weitere effektive Übungen, um deine Koordination zu verbessern? Dann wirf gern mal einen Blick in mein Buch „Stresssistent – entspannt trotz Hamsterrad“. Hier erfährst du alles, was du über Stressbewältigung, Achtsamkeit und Yoga für eine bessere körperliche Fitness und mehr Entspannung im Alltag wissen möchtest.

Gesundheitsförderung und Prävention leicht gemacht: mit Stresssistent entspannt trotz Hamsterrad - deinem Buch über Stressmanagement

Autorin: Fanny Patzschke

Apothekerin, zertifizierte Ernährungsberaterin & Fitnesstrainerin, Yogalehrerin, Vegan Raw Chef

Lass uns in Verbindung bleiben

YouTube
Instagram
TikTok
LinkedIn
Pinterest

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü